Aktuelle Presseartikel

20.01.2010  Neue Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises eröffnet

Wetzlar (hp). Rund 30 Kunden standen am Montagmorgen Schlange, als die neue Kfz-Zulassungsstelle des Lahn-Dill-Kreises um 9 Uhr erstmals ihre Pforten öffnete. Yusuf Göktepe wurde als erster Besucher von Landrat Wolfgang Schuster (SPD) persönlich begrüßt.

Auch wenn im Flur der Führerscheinstelle im Obergeschoss noch die Umzugskartons stehen, am Automaten noch keine EC-Kartenzahlung möglich war, Bauarbeiter letzte Arbeiten verrichten und der Aschenbecher vor der Tür noch fehlt: »In einer Woche ist hier ganz sicher ganz normaler Alltagsbetrieb«, ist Verwaltungsdirektor Reinhard Strack-Schmalor überzeugt.

20 Minuten ist die angestrebte Zeit, in der ein Fall bearbeitet sein soll. Autohändler Göktepe, der öfter in der Verkehrsbehörde der Kreisverwaltung zu tun hat, zeigte sich denn auch begeistert: »Es ist sehr gut, dass der gesamte Ablauf auf einer Etage übersichtlich angebracht ist - der Ablauf geht daher schneller als bisher gewohnt.« Der Zulassungsvorgang ist als Rundlauf gestaltet. ZunAächst nimmt Reiner Förster die Kunden an der Information in Empfang, nimmt den Fall auf und verteilt Wartemarken. Im Wartebereich erfolgt dann der Aufruf zum jeweiligen Sachbearbeiter. Schließlich wird am Kassenautomat die entsprechende Summe gezahlt und an der Information wird die Quittung ausgehändigt.

Die ersten Besucher zeigten sich von den neuen hellen Räumen und dem Ablauf angetan. Als bei den so genannten Großkunden auf Veranlassung des Landrats dann noch ein weiterer Tisch aufgestellt wurde, war auch Annemarie Ferber vom Zulassungsdienst Burbach, die täglich bis zu 15 Zulassungen abwickelt, zufrieden: »So kann man mit mehreren Leuten besser arbeiten - ich hoffe auf eine schnelle, gute und kundenfreundliche Bedienung.«